zurück zur Startseite zur nächsten Seite

Friedrich Werdersche Kirche, Berlin

2011

Auftraggeber: Land Berlin vertreten durch DSK Deutsche Stadt-und Grundstücksentwicklungs-
gesellschaft mbH Treuhändischer Entwicklungsträger des Landes Berlin
Architekten: Landschaftsarchitekten
Ines Alkewitz Landschaftsarchitektin, Berlin
TH Landschaftsarchitekten, Berlin
Bearbeitungsfläche: 1500 m²
Fertigstellung: 2011

Die Entwurfsplanung zeigt eine minimal Lösung. Das Oberflächenmaterial wird zu einer denkmalgerechten Wiederherstellung der Sockelhöhe abgesenkt. Im Bereich der vorhandenen Rampe wird die Höhe der Oberfläche an diese angepasst. Die Bestandssituation wird um ein Geländer mit integrierter Stufenbeleuchtung ergänzt die Platzfläche um den Bärenbrunnen wird in nördlicher Richtung um wenige Zentimeter aufgefüllt. Parallel zum Gehweg “Werderscher Markt“ wird der bereits vorhandene Höhenunterschied von plus 30 cm erhalten, die Fläche wird nach Norden geneigt und läuft dort bündig in die Platzfläche aus. Der Bärenbrunnen erhält zusammen mit den Standorten der beiden vorhandenen Bäume ein großzügiges Podest. Der hier denkmalgeschützte Bodenbereich wird durch den Bodenauftrag gesichert.

Bauleitung für Ines Alkewitz Landschaftsarchitektin, Berlin und TH Landschaftsarchitektur, Berlin.