zurück zur Startseite zur nächsten Seite

Hier die Projektdoku als Datei herunterladen

Sportanlage Borgsdorf Hohen Neuendorf

2001 - 2002

Auftraggeber: Stadt Hohen Neuendorf, Bauamt
Bearbeitungsfläche: 30.000 m²
Fertigstellung: 2002

Bei den Bauvorhaben handelt es sich um die Neugestaltung der Sportanlage Borgsdorf, welche im Rahmen der mittelfristigen Erweiterung des Schulgeländes der Real- und Grundschule Borgsdorf durchgeführt wird.

Die Sportanlage teilt sich in zwei Bereiche:
die Leicht-athletikanlage mit Kunstrasenfeld, welche als Schulsport- und Trainingsplatz genutzt wird und das Rasensportfeld für Wochenendspiele mit Publikumsverkehr.

Die Schulsportanlage ist mit einer Kunststofflaufbahn (Kampfbahn Typ C) und einer Flutlichtanlage ausgestattet. Im östlichen Segment sind eine Weitsprung- und eine Kugelstoßtrainingsanlage vorgesehen.
Sowohl das Rasen- als auch das Kunstrasenspielfeld werden nach den Idealmaßen des DFB von 105 x 68 m ausgebaut.
Die Raumgliederung erfolgt durch Baumreihen und Hecken, für die landschaftstypische Gehölze ausgewählt wurden, die das landschaftliche Gesamtbild der Anlage unterstützen.